Mai / Juni 2019 - TVAV

Title
Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelles / Notfälle
Rettung von Bella und Lucy

Der Khao Sok Nationalpark in der Provinz Surat Thani liegt etwa 90 Kilometer nördlich von der Insel Phuket entfernt. Anlässlich meines Besuches bei den zwei Tierheimen in Phuket die der TVAV unterstützt, habe ich mir vorgenommen, diesen unter Naturschutz stehenden Park mit einer Fläche von 739 km2 sowie dem riesigen Chiao-Lan See zu besuchen. Der noch bestehende Urwald und die hügeligen Karstformationen zusammen mit dem See sind sehr imposant und sehenswert. Auf einer Bootsfahrt am frühen Morgen und mit etwas Glück sieht man auch die noch dort lebenden und geschützten wilden Elefanten aus dem Dschungel kommend um ein erfrischendes Bad zu nehmen. Ich hatte das Glück diesen Moment zu erleben.

Zurückkommend von der Bootstour an den Bootspier des Ratchaprapha Dam entdeckte ich eine Hündin mit einem blutigen Hinterteil die mit ihrem Jungen an den kleinen Marktständen um Futter bettelte. Schnell wurde klar mit Hilfe meiner thai sprechenden Begleiter, dass die zwei Hunde Strassenhunde ohne Besitzer waren.

Was tun in dieser abgelegenen Gegend und weit und breit kein Tierarzt? Die Hündin hatte die äusserst ansteckende Krankheit TVT (Transmissible Venereal Tumor) den Sticker-Tumor, die schlimme Krankheit der Strassenhunde.
 
Diese Krankheit verbreitet sich bei unkastrierten Weibchen durch den Geschlechtsverkehr rasend schnell.

Die Sache war sofort klar, die Hündin muss mit uns mitkommen zusammen mit ihrem Jungen und in tierärztliche Behandlung um ihr Leben zu retten und um die extrem schnelle Weiterverbreitung der Krankheit in der nahen Region mit zahlreichen Strassenhunden zu verhindern.

Zum Glück hatten wir genügend Platz im Fahrzeug und ich hatte wie immer ein paar Halsbänder und Hundeleinen bei mir. Die zwei Hunde waren sehr zutraulich und mit etwas Futter war es problemlos die zwei einzufangen.
 
Zurück in Phuket ging es dann mit Bella der Hündin und dem Jungen Lucy, so nannten wir die zwei mittlerweile, sogleich in eine Tierklinik zur Diagnose und einer Erstbehandlung. Der Tierarzt bestätigte die Diagnose TVT mit einer guten Chance auf Heilung. Bella erhielt während fünf Wochen jeweils eine Therapie mittels Injektion. Lucy das Junge war gesund.

Die Therapie von Bella ist mittlerweile beendet und in Kürze wird sie kastriert und lebt dann bis auf weiteres zusammen mit Lucy und weiteren Hunden in einem kleinen privaten Tierheim in Phuket das vom TVAV unterstützt wird. Ich hoffe, dass die zwei zutraulichen und menschenliebenden Hunde zusammen einen neuen schönen Lebensplatz finden werden. Der TVAV betätigt sich auch weiterhin an den Futterkosten.

Die Gesamtkosten von umgerechnet CHF 300.- hat der TVAV durch mich bereits vor Ort bezahlt.

Falls Sie lieber Tierfreund eine Spende für Bella und Lucy tätigen möchten, egal ob klein oder gross, so sagen wir herzlichen Dank.

Im Namen des TVAV Rolf Keller

Update zur Rettung von Bella und Lucy:

Die Behandlung von Hündin Bella war erfolgreich, sie ist wieder gesund und zwischenzeitlich ebenso wie Lucy kastriert und darf bis auf weiteres im kleinen privaten Tierheim in Phuket bleiben, das vom TVAV unterstützt wird.
Zurück zum Seiteninhalt